Gelenkbus 225 - MAN SG192




Geschichte des Wagens...


Der MAN SG 192 wurde am 27. September 1972 unter der Wagennummer 225 bei der Bremer Straßenbahn AG erstzugelassen. Elf Jahre wurde der Wagen im Einsatzbestand geführt, bis er am 24. Oktober 1983 abgemeldet wurde. Beheimatet war Wagen 225 im Betriebshof Neue Vahr. Nur das letzte halbe Jahr versah er als 869 seinen Dienst vom Betriebshof Flughafendamm (Neustadt) aus.
Für weitere sechseinhalb Jahre stand der Wagen bei der Firma Gairing im Dienst. Hier erhielt er anstelle seiner beigen Lackierung eine grün/weiße Lackierung. Bis zum 14. Februar 1990 wurde er im Linien- und Schülerverkehr eingesetzt.

Ein Omnibusfreund aus Ulm rettete den Bus vor dem Verschrotten und vermittelte das Fahrzeug an den Omnibus Club München (OCM). Der OCM stellte den Bus mit anderen historischen, zumeist Münchener Fahrzeugen unter und betreute ihn.

Am 28. November 2003 traf der Wagen per Bahn in Bremen ein, wo er jetzt auf seine Aufarbeitung wartet. Um die Erhaltung und Aufarbeitung kümmert sich die am 1. November 2003 gegründete IG 225.




Ende der 70er - flotte Einfahrt in den Domshof...

... und am Hauptbahnhof 

Wagen 869 (ex 225) am 21.4.1983 an der Domsheide

... Linienfahrt in Ulm ...  

Am 29.11.2003 Ankunft in Kirchweyhe...

... gleich fährt er wieder in Norddeutschland


Wagen 225 in Bremen eingetroffen


Am 28. November 2003 traf der MAN SG 192 mit der ehemaligen Bremer Wagennummer 225 in Bremen ein. Mit der Deutschen Bahn AG ging es von München nach Kirchweyhe und dann mit eigener Kraft nach Bremen. Der Gelenkbus 225 wurde nach einer Begutachtung durch die Servicewerkstatt der BSAG im Straßenbahndepot Gröpelingen hinterstellt. Hier wartet er jetzt auf seine Aufarbeitung. Der Zahn der Zeit hat deutliche Spuren hinterlassen. So sind unter anderem erhebliche Blecharbeiten erforderlich. Seine grüne Lackierung wird er hoffentlich bald gegen das ursprüngliche Beige mit rotem Streifen tauschen können.


Wagen 225 ist ins "Depot" umgezogen


Nach fast fünfjähriger Abstellung im Betriebshof Gröpelingen, ist Wagen 225 am 15. November 2008 in das Straßenbahnmuseum "Das Depot" in Bremen-Sebaldsbrück umgezogen. Am frühen Morgen wurde er hinter den UNIMOG der BSAG gespannt und wurde in sein neues Domizil geschleppt. Neben dem BSAG Neoplan 4919 und dem Giese-Bus ex VGB 200 wird 225 jetzt im Depot in Sebaldsbrück ausgestellt. Eine Aufarbeitung ist geplant und diverse Fach-Firmen haben das Fahrzeug begutachtet. 



Vorbereitungen zur Überführung ...

... auf dem Betriebshof Gröpelingen 

An der Haltestelle Grasberger Straße

An der Haltestelle Segelsbrück 

Auf dem Bth.Sebaldsbrück (DEPOT)

Ebenfalls ins DEPOT überführt : Wg 4919


Ein weiterer Zugang...


Die IG 225 hat Ende November 2008, durch Vermittlung eines Vereinsmitgliedes des FdBS, den 28 Jahre alten MAN SG 192 vom Beverstedter Busunternehmen Giese übernehmen können.
Der Gelenkbus gehörte ursprünglich seit Lieferung im August 1980 zur VGB Bremerhaven und hatte dort eine beigefarbene Lackierung, ähnlich der damaligen Bremer Lackierung, und trug die Wagennummer 200.
Im Jahre 1993 wurde er ausgemustert und durch die Firma Giese in Beverstedt übernommen. Diese setzte den Bus für ihre Linien- und Schulverkehre in Bremerhaven und dem Umland ein. Dort fuhr er, mit wechselnden Zulassungen und später in zweifarbig grüner Lackierung, weitere 15 Jahre bis zum letzten Linieneinsatz am 28. November 2008.
Der Wagen hat derzeit keine gültige Hauptuntersuchung - ist aber im Jahre 2011 in den bremischen rot/weißen Farben der 70er und 80er Jahre durch Vereinsmitglieder lackiert worden. Er erhielt die Nummer 200, die es an Bremer Bussen nicht gegeben hat.
Seitdem ist der Wagen Bestandteil des Bremer Straßenbahnmuseum "Das Depot" in Bremen-Sebaldsbrück und kann an Öffnungstagen besichtigt werden.



ZOB, Bremen Hbf

Am Bahnhof Sebaldsbrück 

Auf dem Betriebshof Sebaldsbrück ...

... vor den Toren des Depot